Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

3. Liga: Lausanne II – Plaffeien 4:3

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

8. Rigolet (Privet) 0:1; 9. Meuwly (Lauber, Brügger) 0:2; 14. 1:2; 18. 2:2; 18. 3:2; 44. Küng (Köstinger) 3:3; 55. 4:3.

Die Plaffeier starteten anfangs ganz gut und schossen sich mit Toren in der 8. und 9. Minute zu einer 0:2-Führung. Da aber die Gastgeber nur gerade mal mit sieben Spielern angetreten waren, wurden diese von den Tigers unterschätzt, und man fühlte sich zu sicher. Deshalb dauerte die 0:2-Führung auch nicht lange an. Die Lausanner gaben alles und schossen innerhalb von 4 Minuten 3 Tore und holten sich nun ihrerseits die 3:2-Führung. Der Tigers-Hüter konnte diesen Angriffen nicht viel entgegensetzen; er wurde von seinen Verteidigern schlicht und einfach im Stich gelassen. Im 2. Drittel bleiben beide Teams torlo, und im letzten Drittel gelang beiden Mannschaften nochmals je ein Tor. Somit lautete der Schlussstand 4:3 für die Gastgeber. Eigentlich schade für die Plaffeier, welche die ganze Saison nur gerade ein Spiel verloren haben. Aber da sie sich schon sicher für die Aufstiegsspiele qualifiziert hatten, waren sie zu wenig motiviert in diesem letzten Spiel und haben den Gegner mit nur 7 Spielern zu sehr belächelt. Hoffen wir auf bessere Aufstiegsspiele.

Mehr zum Thema