Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Abschied von Generalrat Olivier Overney

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach einer Sitzung mit ihm sei man immer klüger gewesen als zuvor: Das sagte Generalratspräsident François Eugster (CVP) am Donnerstagabend über Olivier Overney, der im Februar verstorben ist. Der Generalrat der Grünen war auf einer Skitour an der Märe in Plaffeien in eine Lawine geraten und starb kurz darauf im Spital. «Wir haben einen guten Freund und Kollegen verloren. Seine Worte waren stets mit Bedacht gewählt und wurden von allen geschätzt. Er war einer, der nicht laut werden musste, um gehört zu werden», so François Eugster.

Mit einer Schweigeminute gedachten die Generalrätinnen und Generalräte des Verstorbenen und bekundeten ihr Mitgefühl mit dessen Angehörigen. Der Hydrologe Overney sass seit 2016 im Generalrat und war auch Mitglied der Finanzkommission. Er verstarb kurz vor seinem 53. Geburtstag, den er im Ausland feiern wollte. «Stattdessen mussten wir an seiner Beerdigung singen», sagte François Eugster.

cs

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema