Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aggressionen zwischen Bauer und Fahrenden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Estavayer-le-Lac Rund 60 Wohnwagen von Fahrenden haben am Sonntagnachmittag in der Nähe des Kreisels Croix-de-Pierre in Estavayer den Verkehr blockiert, teilte die Kantonspolizei am Dienstag mit. Es waren mehrere Polizisten vor Ort, um den Verkehr zu lenken.

Die Fahrenden installierten sich dort auf einem Feld. «Offizielle Standplätze gibt es keine», erklärt Polizeisprecher Hans Maradan.

Wenig später begann ein Landwirt, der das Feld bewirtschaftet, in der Nähe der Wohnwagen zu düngen. Die Fahrenden ärgerten sich darüber und versuchten mit Eisendrähten und einer Axt den Bauer zu vertreiben. Einer von ihnen kletterte gar auf den Traktor. Durch ein Fahrmanöver stürzte der Fahrende zu Boden. Die Polizisten begleiteten den Landwirt nach Hause, um weitere Streitereien zu vermeiden. Die Fahrenden verliessen den Ort und fuhren nach Frasse weiter. at

Vorschau

Auf Tuchfühlung mit dem Umweltamt

FreiburgWie schädlich ist mein mp3-Player? Wie mache ich ein Feuer ohne Rauch? Wie werden Schwermetalle im Boden aufgespürt? Wer sich für diese und ähnliche Fragen interessiert, kann sich heute vom kantonalen Amt für Umwelt aufklären lassen. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Amts zeigen Mitarbeitende der Bevölkerung an einem Stand in der Romontgasse auf spielerische und interaktive Weise ihre Arbeit. pj

Romontgasse, Freiburg (vor der reformierten Kirche). Mi., 9. Juni, 9 bis 18 Uhr.

Mehr zum Thema