Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alter Bahnhof kostet mehr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Weil man einzelne Elemente wie zum Beispiel die Stromversorgung unterschätzt habe, seien die Kosten für das Projekt von 4,2 auf knapp 4,7 Millionen Franken gestiegen, teilte der Verein Alter Bahnhof am Dienstag mit. Das Projekt sei dadurch allerdings in keiner Weise gefährdet. Im Verlauf des Sommers habe man weitere namhafte Gönner und Sponsoren verpflichten können, so dass der Verein inzwischen über fast 500 000 Franken Eigenmittel verfüge. Neben den Beiträgen von Gemeinden, Kanton, Burgergemeinde Freiburg und Loterie Romande bleibe ein Fehlbetrag in der Höhe von 250 000 Franken.Um dieses Loch zu stopfen, lanciert der Verein seine «Bauherren»-Aktion noch einmal: Wer das Projekt unterstützen möchte, kann für einen Minimalbeitrag von 50 Franken «Bauherr» werden. Alle Spender werden im künftigen Zentrum mit ihrem Namen an einer Wand verewigt. Mehr als 600 Personen aus der ganzen Schweiz haben sich bereits beteiligt.

Eröffnung im Sommer 2007

Die Umbauarbeiten gingen derweil zügig voran, heisst es weiter. Die Erneuerung des Sandsteins auf Gleissseite sei beendet, ebenso wie die Abbrucharbeiten. Gegenwärtig seien Arbeiten am Mauerwerk und auf dem Dach im Gang.Läuft alles nach Plan, wird das neue Kulturzentrum, welches das Nouveau Monde, das Filmfestival und das Bollwerkfestival beherbergen wird, Ende Sommer 2007 eröffnet. cswww.anciennegare.ch

Mehr zum Thema