Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alterswiler sind Freiburger Meister

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die insgesamt 16 Gruppen, welche sich für den finalen Wettkampf in Rosé qualifiziert hatten, mussten zwei Vorrunden schiessen. Die sechs besten Gruppen der Vorrunden qualifizierten sich schliesslich für den Finaldurchgang, welcher zehn Schuss umfasste. Das Resultat der Vorrunden wurde im Final mit übernommen. Drei Schützen schossen jeweils in der Liegendstellung, während zwei Teilnehmer den Wettkampf kniend absolvieren mussten.

Mit 2414 Zählern zu Gold

Mit dem Höchstresultat der Vorrunden von 1935 Zählern legte die Fünfergruppe von Alterswil I den Grundstein zum Erfolg. Im Finaldurchgang erzielten die Alterswiler Schützen mit Fabian Götschmann (98), Samantha Gugler, (98), Manuela Poffet, (94), Marco Poffet, (94) und Norbert Sturny (95) insgesamt 479 Punkte. Mit dem Total von 2414 Zählern gewann das Sensler Quintett den Titel des Freiburger Meisters sowie die Goldmedaille.

Freiburg I und Freiburg II geschlagen

Mit 2406 Punkten klassierte sich Freiburg I mit Fabien Broillet (97), Stéphane Broillet (98), Steve Sciboz (98), André Devaud (94) und Annik Marguet (93) im zweiten Rang, drei Punkte vor Freiburg II, das die Meisterschaft mit 2403 Zählern im dritten Rang abschloss. Frédéric Buehlmann (100), Denis Marguet, (95), Olivier Lorétan, (98), Kevin Progin, (93) und Alexandre Pasquier (93) holten damit Bronze. west

Mehr zum Thema