Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ammann Josef Cattilaz tritt erneut an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tafers Zurzeit sitzen im Gemeinderat von Tafers fünf CSP-Vertreterinnen und -Vertreter. Von diesen werden Elmar Blanchard (seit 2006 im Rat) und Pascal Zbinden (seit 2001) nicht mehr kandidieren. Sie haben ihren Verzicht gemäss einer Mitteilung der CSP Tafers frühzeitig bekannt gegeben.

An der Wahlversammlung vom vergangenen Mittwochabend gab Wahlausschuss-Präsident Robert Sturny bekannt, dass Ammann Josef Cattilaz (seit 1990 im Rat, seit 2009 Präsident, Ressort Finanzen), die Vize-Gemeindepräsidentin Astrid Abrecht (seit 2006, Ressort Kultur, Sport, Freizeit) sowie Gemeinderat Markus Stöckli (seit 2006, Ressort Sozial- und Gesundheitswesen) nochmals kandidieren werden. «Wir wollen vier Sitze für uns gewinnen», erklärte Robert Sturny gegenüber den FN. Zusätzlich stellten sich Alfons Baeriswyl (Baustoffprüfer und Betonmaschinist), José Balmer (Entwicklungszusammenarbeit Brücke-Le Pont), Daniel Kilchör (Heizungs- und Sanitärmonteur) sowie Sandra Okolic (Kauffrau und Studentin HSW) für eine Kandidatur auf der Liste der CSP Tafers zur Verfügung. Wahlleiter Robert Sturny lobte diese Zusammensetzung: «Wir gehen mit einer guten Liste in diese Wahlen.» Die amtierenden Gemeinderätinnen und Gemeinderäte orientierten an der Versammlung zudem über die zu Ende gehende Legislaturperiode und gaben zu verstehen, dass diese sehr lehrreich und von einer guten Zusammenarbeit geprägt war. Ammann Josef Cattilaz betonte, dass die Parteipolitik innerhalb des Gemeinderates eine untergeordnete Rolle spiele. ak

Mehr zum Thema