Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

An die Wand gemalt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An die Wand gemalt

Christiane Hamacher präsentiert Werke in Murten

Zum zweiten Mal zeigt die in Vallamand lebende Künstlerin Christiane Hamacher in der Galerie Imoberdorf in Murten Werke von ihr. Zwei davon sind direkt in der Galerie entstanden.

Autor: Von CORINNE AEBERHARD

Christiane Hamacher freut sich sehr, dass sie in Murten ausstellen kann, wo sie auch als Lehrerin unterrichtet. Ebenfalls freut sie sich darüber, dass Galerist German Imoberdorf ihr erlaubt hat, direkt auf die Wände zu malen. Im grössten Ausstellungsraum der Galerie fällt der Blick beim Eintreten sofort auf eine Kraterlandschaft. Links und rechts davon flankieren aufgemalte Flügelräder das Bild. Entstanden ist es diese Woche. Für Christiane Hamacher ist es am ehesten ein Sinnbild. Aber eigentlich will sie nicht zu viel über das Werk sprechen oder es deuten, sondern es dem Betrachter überlassen es zu interpretieren.Das andere Wandbild im zweiten Raum der Galerie ist ein lieblicher verschnörkelter Rahmen. Dieser kontrastiert mit dem Eingerahmten. Dies ist ein kleiner Bildschirm, auf welchem Christiane Hamacher in schneller Abfolge Bilder von Explosionen jeglicher Art zeigt. Diese sammelt sie seit langem. Explosionen seien etwas, was sie fasziniere und bewege, so Hamacher, gleichzeitig sei es etwas sehr Schreckliches.Dieses Werk soll aber auch einen Bogen spannen zur ersten Ausstellung in der Galerie Imoberdorf, welche im November 2001 stattfand. Das damalige Thema war «Erinnerungen».Gegenüber der bemalten Wand sind verschiedenste Zeichnungen und Gemälde angebracht. Manche sind neu, viele aber hat Christiane Hamacher schon länger angefertigt und nennt diesen Teil der Ausstellung denn auch so etwas wie eine Retrospektive.Die in Vallamand (VD) lebende Künstlerin ist nebst ihrem Teilzeitpensum als Lehrerin an der Primarschule Murten als Dozentin an der Schule für Gestaltung in Bern und Biel tätig. So sieht sie sich denn nicht nur als Künstlerin, sondern auch als Kunstvermittlerin.Vernissage, Sonntag, 21. Januar, 16-19 Uhr in der Galerie Imoberdorf, franz. Kirchgasse 6, Murten. Die Ausstellung ist bis am 2. Februar zu sehen.

Mehr zum Thema