Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Atomausstieg macht auch Alltagsprodukte teurer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zürich Wie viel der Atomausstieg dereinst wirklich kosten wird, weiss heute niemand. Entsprechend viele Schätzungen sind im Umlauf. Zu den pessimistischen Experten zählt ETH-Professor Lino Guzzella. Er kann nicht nachvollziehen, dass es Fachleute gibt, die behaupten, ein Ausstieg schlage jährlich nur mit 120 Franken pro Haushalt zu Buche. Guzzella rechnet im Interview das Zahlenmaterial des Bundes durch und kommt auf Mehrkosten von jährlich rund 2000 Franken pro Haushalt. Er glaubt, das durch die Energiewende auch Alltagsprodukte wie Mineralwasser, Brot oder Schokolade teurer werden.phm/BZ

Interview Seite 19

Mehr zum Thema