Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

BAG senkt Preise von rund 300 Arzneimitteln um zehn Prozent

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat im Rahmen der dreijährlichen Überprüfung für 2021 die Preise von rund 300 Arzneimitteln um durchschnittlich zehn Prozent gesenkt.

Durch die Preissenkung der rund 300 Medikamente um durchschnittlich zehn Prozent werden Einsparungen von mindestens 60 Millionen Franken erwartet.

Die in diesem Jahr überprüften Arzneimittel werden beispielsweise zur Behandlung von Hautkrankheiten sowie Krankheiten des Nervensystems und des Blutes eingesetzt, wie das BAG am Freitag mitteilte.

Das BAG prüft seit 2017 jedes Jahr bei einem Drittel der Arzneimittel der Spezialitätenliste, ob sie wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich sind. Überprüft werden dabei auch die Preise der Medikamente.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema