Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bahnverkehr zwischen Freiburg und Bern blieb bis Betriebsschluss unterbrochen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Aufgrund einer Fahrleitungsstörung ging ab dem frühen Nachmittag bis Betriebsschluss nichts mehr zwischen Freiburg und Bern.

Ab kurz vor 14 Uhr verkehrten zwischen Freiburg und Bern keine Züge mehr. Wie die SBB auf ihrer Website mitteilten, lag es an einer Fahrleitungsstörung zwischen Flamatt und Bümpliz Süd. Wie lange diese Beeinträchtigung noch andauern würde, war bei Redaktionsschluss noch nicht absehbar.

Reisende zwischen Freiburg und Bern wurden dabei via Kerzers umgeleitet. Auf Teilstrecken der S1 und S2 gab es Bahnersatzfahrten ab Düdingen oder Flamatt. Der Fernverkehr musste über Biel ausweichen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema