Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bärfischen fehlt ein Gemeinderat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Bärfischen will niemand für den letzten freien Sitz im Gemeinderat kandidieren. «Die Bürger, die im ersten Wahlgang Stimmen erhalten haben, haben die Teilnahme an einem zweiten Wahlgang abgelehnt», teilte Gemeindeschreiberin Nathalie Hejda gestern mit. Wie es nun weitergeht und ob der auf den 23. September angesetzte zweite Wahlgang stattfindet, weiss Hejda nicht. «Das Oberamt befindet nun über das weitere Vorgehen.» Oberamtmann Daniel Lehmann erklärt auf Anfrage, er werden in den kommenden Tagen die Möglichkeiten für das weitere Vorgehen abklären. «Ähnliche Fälle hat es auch schon gegeben, aber es ist selten», sagt er. In Bärfischen sei es ein spezieller Fall, weil gleich drei der fünf Gemeinderäte zurückgetreten seien. Bei der Ersatzwahl in Bärfischen vom 2. September konnten mit den offiziellen Kandidaten Nicole Matthey und Daniel Aeschlimann zwei der drei freien Sitze besetzt werden (die FN berichteten). Für den dritten Sitz waren mangels Kandidaten alle Stimmbürger wählbar. Diejenigen, welche Stimmen erhalten haben, haben aber ihren Verzicht bekannt gegeben. Einen Amtszwang gibt es im Kanton Freiburg nicht. luk

Mehr zum Thema