Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bauern müssen sich als Unternehmer verstehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bauern müssen sich als Unternehmer verstehen

Autor: «Was derzeit auf dem Milchmarkt wirklich abläuft» – Leserbrief vom 27. April 2010

Die Situation auf dem Milchmarkt ist mindestens theoretisch einfach zu beschreiben: Es wird mehr Milch produziert, als der Markt aufnehmen kann. Die Folge: Der Milchpreis fällt zusammen und deckt die Produktionskosten kaum mehr.

Im Leserbrief vom 27. April 2010 wird behauptet, es gebe nicht zu viel Milch. Daraus muss man schliessen, dass gewisse Bauern die vorerwähnte Regel mindestens nicht sehen wollen.

Es ist aber an der Zeit, dass unsere Landwirte jetzt umzudenken anfangen und sich als Unternehmer zu sehen beginnen.

Ich kenne in unserer Nähe mehrere Beispiele, wo das bestens funktioniert. Wir haben das Glück, hier gut ausgebildete Landwirte und Käser zu haben, die in Zusammenarbeit hervorragende Resultate sowohl bezüglich Qualität und wie Preis erzielen können.

Mein Aufruf besteht darin, die vorhandenen Qualitäten und Vorteile zu nutzen und nicht immer die Schuld am Misserfolg andern in die Schuhe zu schieben.

Autor: Otto Pürro, Schmitten

Mehr zum Thema