Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Black Friday: Klimaeltern drücken ihre Trauer aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Genug ist genug!», «Wer profitiert vom Profit?» und «Auf unsere Zukunft gibt es keine Rabatte.»: Mit diesen Sprüchen mobilisierten die Klimaeltern am Black Friday in Freiburg gegen den klimaschädlichen Überkonsum.

Am Freitagmittag rief das Kollektiv Klimaeltern in der Romontgasse in der Stadt Freiburg zu einer Mahnwache auf, um auf den Überkonsum aufmerksam zu machen. Rund vierzig Personen standen mit hängenden Köpfen da – gleich der Skulptur der weinenden Frau – und bildeten eine Menschenkette. Auf Einkaufstaschen hatten sie Sprüche geschrieben, die auf die klimaschädlichen Konsequenzen von Verkaufsschlachten wie dem Black Friday hinwiesen. Dieser lockte am Freitag erneut viele Kundinnen und Kunden in die Geschäfte. In einem Flyer schrieben sie: «Überproduktion und Überkonsum verursachen enorm viel CO2. Stellen wir uns gegen das aktuelle System.» 

Kommentar (1)

  • 26.11.2021-Miette julmy

    idiotische menschheit!

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema