Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bossel steht im NLA-Halbfinal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Tennisspieler Adrien Bossel (N1/9) steht mit Genf Eaux-Vives im Halbfinal des NLA-Interclubs. Dort trifft Eaux-Vives, das unter anderem mit dem Luxemburger Gilles Muller und dem Franzosen Arnaud Clément antritt, am Samstag auf Ried Wollerau. In den Gruppenspielen hat Bossel eine gute Bilanz aufzuweisen. Er gewann drei seiner vier Einzel und besiegte dabei Alexander Sadecky (N1/9), Dylan Sessagesimi (N2/13) und Sandro Ehrat (N1/10). Verloren hat er einzig gegen den Tschechen Ivo Minar (N1/4). Bossel unterlag der ehemaligen Nummer 62 uns jetzigen Nummer 191 der Weltrangliste jedoch erst im Tiebreak des Entscheidungssatzes.

Sportlich lief es zuletzt auch abseits des Interclubs gut für den 25-jährigen Stadtfreiburger. Bossel kletterte in der Weltrangliste bis auf Rang 350 und ist damit so gut klassiert wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. Bitter ist indes für Bossel, dass die Tennisakademie, in der er in Brüssel zuletzt dreieinhalb Jahre trainiert hat, Konkurs gegangen ist und er sich folglich nun neu orientieren muss.  fm

Mehr zum Thema