Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Budget 2011: Der Gemeinde Murten geht es finanziell gut

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der vom Generalrat genehmigte Voranschlag 2011 der Gemeinde Murten weist bei einem Gesamtaufwand von rund 36 Millionen Franken einen Ertragsüberschuss von 210 000 Franken aus. Der Neugeldzufluss (Cashflow) beträgt rund zwei Millionen Franken und liegt damit 1,2 Millionen Franken höher als im Budget 2010. «Es ist ein gutes und erfreuliches Budget», sagte Gemeinderat Andreas Aebersold. Der neue Finanzausgleich bringt Murten im Vergleich zum Budget 2011 eine Nettoentlastung von rund 170 000 Franken.

Die Nettoinvestitionen für 2011 belaufen sich auf rund 4,5 Millionen Franken. Die grössten Brocken sind 1,15 Millionen Franken für die Rathaus-Sanierung, 460 000 Franken für den Umbau des Primarschulhauses und 750 000 Franken für Leitungssanierungen in der Oberen Hauptgasse. Weiter wurde ein Planungskredit von 120 000 Franken für ein Fernwärmenetz in der Altstadt gewährt, über das der Gemeinerat im Sommer informiert hatte. luk

Mehr zum Thema