Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bulle kämpft gegen YF um den Aufstieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bulle hat sein grosses Ziel aus eigener Kraft geschafft. Das Team von Steve Guillod setzte seine tolle Serie mit acht Siegen in Folge gegen Stade Lausanne fort. Die Tore erzielten vor 550 Zuschauern Girard (12.) nach einer Flanke von Crausaz zum 1:0 sowie Alves (81.) nach Vorarbeit von Voelin zum 2:1. Die Greyerzer taten sich gegen die aufsässigen Lausanner schwer, nach dem Schlusspfiff war der Jubel in den Reihen der Greyerzer verständlicherweise gross.

Bulle trifft nun in den Aufstiegsspielen zur Nationalliga B auf YF Juventus Zürich. Der Sieger in Hin- und Rückspiel nach der Europacup-Formel steigt auf. Das erste Spiel findet am nächsten Samstag in Bulle statt. Die Greyerzer möchten die Chance wahrnehmen, nach neunjähriger Absenz wieder in die NLB aufzusteigen. Trainer Guillod ist sich bewusst, dass sich sein Team noch steigern muss, um dieses Ziel zu erreichen.

Bulle – Stade Lausanne 2:1 (1:0)

Bouleyres. – 550 Zuschauer.

Mehr zum Thema