Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bulle – Vaduz: Spiel um fünf Punkte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dem überraschenden 2:1-Auswärtssieg in Vaduz kommt es nun heute Samstag in Bulle zum Rückspiel. Als Novum werden für den Sieger nach Europacup-Formel zwei Bonuspunkte verteilt. Somit würde den Greyerzern ein Remis oder gar eine Niederlage mit nur einem Gegentreffer reichen, bei einem Sieg würde Bulle nach zwei Spielen mit acht Punkten dastehen! Doch darauf will Trainer Steve Guillod nicht spekulieren, auch wenn er zugibt, dass mit diesem neuen Modus mehr gerechnet und taktisch gespielt wird.

Der Trainer meinte zur heutigen Partie: «Es wird ganz schwierig, denn Vaduz spielte im Hinspiel unter seinem Wert und will sich für die Niederlage revanchieren. Es ist ein «Fünf- Punkte-Spiel», das wir vorsichtig mit einer stabilen Defensive angehen werden, und wir werden versuchen, unsere Konter zu verwerten. Eines ist sicher, wir machen unser Spiel, ich habe kein Team, welches auf Unentschieden spielen kann.» Dem Mentor des FC Bulle fehlt heute noch Ebe, der seine letzte Sperre absitzt. Ungewiss ist nach wie vor der Einsatz von Fragnière und neu auch von De Sousa. Dafür gibt es in der Offensive Konkurrenz, denn Ayangma und Grosso sind nun qualifiziert.Spielbeginn in Bulle: heute Samstag um 17.30 Uhr.

Mehr zum Thema