Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP Seebezirk spricht sich für die Blue Factory aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die CVP Seebezirk ist für den Kredit für die Blue Factory, der am 13. Juni vor das Freiburger Stimmvolk kommt. Das schreibt die Partei in einem Communiqué. Die Investition sei Pflicht, wolle der Kanton Freiburg nicht zu einem «Schlafkanton» werden. 

Zudem spricht sich die Partei gegen die beiden Agrarinitiativen aus, die auf nationaler Ebene zur Abstimmung vorliegen. Zum Covid-Gesetz sagt die Partei Ja. Das CO2-Gesetz sowie das Gesetz zur Bekämpfung von Terrorismus empfiehlt sie abzulehnen. 

Kommentar (1)

  • 21.05.2021-Leser

    Interessantd dass sich der Seebezirk für ein Ja ausspricht ohne Vorbehalte… ich würde mir wünschen, die deutschsprachigen Bezirke würden hier klare Bedingungen stellen. Wenn die Stadt Freiburg die 2sprachigkeit nicht offiziell anerkennt und der Staat es auch nur begrenzt tut, dann sehe ich nicht ein, wieso in der Stadt die BlueFactory unterstütz werden soll. Es gibt in diversen Sensler-/See-Gemeinden Wirtschaftsräume, die auf Hilfe angewiesen sind. Langsam geht alles noch stärker in eine Zentralisierung in Fribourg, als Städter ist das ja sehr positiv, aber wir vom Land profitieren erst von einer BlueFactory, wenn diese 2sprachig und per ÖV in 30 min. erreichbar ist… sont gehen wir lieber nach Bern

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema