Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Sensler Museum zeigt Bilder, die früher auf Lebkuchen klebten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Sensler Museum widmet dem Lebkuchen, dem honiggesüssten Gewürzgebäck, und seiner Dekoration die diesjährige Weihnachtsausstellung. Diese ist zweiteilig: Sensler Bäckermeister zeigen die vielfältigen Möglichkeiten beim Backen und Dekorieren des Lebkuchens.

Doch im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Glanz- und Prägebilder aus der Sammlung von Lydia Rohrbasser aus Galteren. Seit ihrer frühen Kindheit hat die heute 80-Jährige diese Bildchen von den Lebkuchen abgelöst und aufbewahrt. Über Tausch und Kauf auf Flohmärkten hat sie ihre kostbare Sammlung über Jahrzehnte hinweg erweitert und ausgebaut. ja

Bericht auf Seite 3

 

Mehr zum Thema