Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Warten auf den ersten Sieg geht weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im 1.-Liga-Championat der Männer unterlag der TV Murten am Samstag zu Hause dem Groupement sportif du CERN mit 1:3 und wartet damit auch nach drei Spielen noch auf die ersten Punkte. Nachdem Einzelgespräche mit den Spielern geführt wurden, um ihnen ein besseres Verständnis dafür zu vermitteln, was von ihnen verlangt wird, war gegen das CERN eine Steigerung sichtbar, die Spieler kämpften aber immer noch mit negativen Mustern, sobald der Gegner den Druck erhöhte.

Dabei begann Murten das Heimspiel furios. Früh konnten sich die Seeländer von den Gästen absetzen und den ersten Satz deutlich einfahren. Eine der Schwächen von CERN war zu Beginn der junge Libero, aber das änderte sich von Satz zu Satz deutlich. Durch leichtsinnige Fehler des Heimteams bekamen die Gäste in Satz zwei Aufwind. Die Seeländer waren stets einen bis vier Punkte im Rückstand, kamen wieder heran und produzierten anschliessen wieder unnötige Eigenfehler. Einzelne Spieler bauten aus unerklärlichen Gründen ab. Auch die Timeouts kamen nicht spürbar an. Frustration machte sich wieder breit, und es wurde immer schwieriger für den Trainer, an das Team heranzukommen.

Auch im Verlauf der Sätze drei und vier änderte sich nicht mehr viel. Murten spielte zwar besser als in den ersten beiden Spielen, aber es reichte noch nicht aus, um einen Sieg einzufahren. Dafür war die Leistung noch zu inkonstant. «Es braucht weiter viel Geduld von den Spielern, um an unser Niveau heranzukommen», bilanzierte Trainer Mitja Lüscher. «Ich werde weiter mit ihnen daran arbeiten, im Spiel keine negativen Gedanken aufkommen zu lassen. In den nächsten Wochen sollte das Team auch personell komplett werden, dann kann auch wieder ein wettkampfbezogenes Training durchgeführt werden.»

ml

Murten – CERN 1:3 (25:16, 21:25, 17:25, 20:25)

TV Murten: J. Neuhaus, N. Lutz, A. Fleury, F. Mürset, F. Leuenberger, T. Wieland, M.  Schulze, S. Vogel.

Männer. 1. Liga. Gr. A. Rangliste: 1. Lausanne 4/12. 2. Servette Star-Onex II 4/11. 3. CERN 4/8. 4. Colombier II 3/6. 5. Delsberg 4/4. 6. Martigny 3/1. 7. Murten 3/0. 8. Pruntrut 3/0.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema