Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der letzte Punkt der Tigers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey:letztes Spiel um den 3./2.-Liga-Aufstieg

Die Stürmer versuchten, mit sinnlosen Einzelangriffen noch mehr Tore zu erzielen. Doch mit diesem Offensivdrang wurde der Torhüter schlicht und einfach im Stich gelassen, und so stand es nach 24 Minuten 3:3. Torhüter Roschi war bei den drei Gegentoren machtlos. Nun waren es die Gäste, welche einige gute Chancen verspielten. Doch in der 27. Minute gelang ihnen gar die Führung zum 3:4. Plaffeien konnte leider wieder einmal keinen Nutzen aus den vielen Strafen ziehen, welche die Gäste für ihre Art, Eishockey zu spielen, einkassierten. Doch in der 33. Minute gelang Zosso der trotz allem verdiente Ausgleich. Bei diesem Unentschieden blieb es bis Spielende. Die Tigers vergaben in den letzten Minuten noch einige sehr gute Torchancen.

Mit ein wenig Glück hätte man dieses Spiel wohl gewonnen. Für die Gäste aus Bulle war dies der 1. Punkt in den Aufstiegsspielen. Würden die Teams nach Stockschlägen und hohen Stöcken benotet, wäre Bulle als klarer Sieger hervorgegangen. Nach diesem letzten Spiel und einer hervorragenden Saisonleistung, schliesslich ist Plaffeien in der ersten 3.-Liga-Saison, gönnt man den Spielern nun eine verdiente «Sommerpause». Doch laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison bereits auf Hochtouren.

HC Plaffeien-Tigers – Bulle/Greyerz 4:4 (3:2; 1:2;0:0)

120 Zuschauer. Tore: 1. Wicky (Lauber, Rigolet) 1:0; 2. Köstinger (Brügger, Zosso) 2:0; 3. Rigolet (Lauber) 3:0; 4. Berset 3:1; 17. Tin-
guely 3:2; 24. Tinguely 3:3; 27. Décotterd 3:4; 33. Zosso (Brügger) 4:4.
Nendaz – Montana 5:7. 1. Montana 6/11; 2. Nendaz 6/8; 3. Plaffeien 6/4; 4. Bulle/Greyerz 6/1.

Mehr zum Thema