Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der VBC Freiburg im neuen Gewand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unter der Leitung von Florian Steingruber, Assistenzcoach Mélanie Golliard und Athletiktrainer Laurent Meuwly hat sich das 15-köpfige Kader des VBC Freiburg mit intensivem Sommertraining, einem Trainingslager in Italien und mehreren Testspielen auf die heute beginnende NLB-Meisterschaft vorbereitet und sich zu einer Einheit geformt.

Vier Spielerinnen der Volleyball Akademie

Kapitän Ingrid Volpi, eine brasilianische Passeuse, die in den vergangenen Jahren bereits bei mehreren NLA-Teams unter Vertrag stand, bringt viel Erfahrung ins Freiburger Team. Auf der Zuspielerinnenposition spielt auch die 16-jährige Méline Pierret. Sie ist Mitglied der Freiburger Volley Akademie FVA und trainiert sechs Mal wöchentlich. Auch die beiden Mittelblockerinnen Marie Schnetzer, die im letzten Jahr zum erweiterten NLA-Kader der Powercats Düdingen gehörte, und Francine Marx, eine Spielerin des Schweizer Juniorinnen-Nationalkaders aus Brig, sind Mitglieder der Akademie. Als vierte Spielerin der Akademie wird Aussenangreiferin Sarina Brunner, die nächste Woche nach ihrer Verletzungspause das Training wieder aufnehmen wird, zum Einsatz kommen.

Vielversprechende Mischung

Dem VBC Freiburg eine weitere Saison treu geblieben sind Stefanie Buschor, Marie Javet und Olivia Gachoud–drei wichtige Stützen des Teams. Auch Sophie Altermatt, eine erfahrene Mittelblockerin, und die Geschwister Dietrich nehmen ihre dritte Saison beim Stadtverein in Angriff. Während Julia Dietrich im Aussenangriff agiert, soll Nicole Dietrich als Libera für Stabilität in Annahme und Verteidigung sorgen. Unterstützung erhält sie dabei von Flavia Knutti, die gleichzeitig im NLA-Kader des TS Volley Düdingen steht und Mitglied der Juniorinnen-Nationalmannschaft ist.

Neu im Team ist die brasilianische Angreiferin Andréia Pereira. Sie ist erst kürzlich zum Team gestossen und soll mit ihren 1.87 Metern Körpergrösse den Angriff und das Blockspiel der Mannschaft stärken.

Insgesamt weist der VBC Freiburg diese Saison eine gute Mischung aus spielhungrigen, erfahrenen und talentierten Spielerinnen auf, womit er für jeden NLB-Gegner gefährlich werden kann. nd

 

NLB-Saison 2015/16

Das Kader des VBC Freiburg

Spielerinnen:Ingrid Volpi (neu, (VBC Sion), Méline Pierret (neu, (VBC Schmitten), Olivia Gachoud, Julia Dietrich, Stefanie Buschor, Andréia Pereira (neu, Türkei), Sarina Brunner (neu, VBC Kerzers), Marie Javet, Marie Schnetzer (neu, TS Volley Düdingen), Sophie Altermatt, Francine Marx (neu, VBC Brig), Flavia Knutti (neu, Doppellizez TS Volley Düdingen), Nicole Dietrich.–Erweitertes Kader: Sarah Bourban, Oriane Willa.

Trainer:Florian Steingruber.Assistentin:Mélanie Golliard.

 

Abgänge:Kim Huber, Anna Rau, Lindsay Dowd, Melanie Schneider, Aurélie Gay, Cosima Wieland.

 

Spiele der 1. Runde

NLB, Gruppe West:Therwil – Freiburg Sa. 16.00. Fides Ruswil – Neuenburg UC II Sa. 17.00. Münsingen – Köniz II Sa. 17.00. Val-de-Travers – Genf So. 17.30.

Mehr zum Thema