Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Bezirksfinalisten ermittelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schiessen: Gruppenmeisterschaft 300 m im Sensebezirk

Erfreulicherweise sind wieder alle Gesellschaften mit mindestens einer Gruppe imFinal vertreten.

Das Feld A schoss keine 2.Runde. ImFeld B setzte sich Flamatt mit 350 P. an die Spitze der Rangliste, gefolgt von Düdingen und Wünnewil. Heinz Kröpfli aus Düdingen schoss mit 73 P. das höchste Einzelresultat. Im Feld C schwang Tafers mit 360 P. obenaus. Sie verwiesen St. Ursen und Wünnewil auf die Plätze. Gleich 7 Schützen erzielten das Maximum von 75 P.: Hugo Aebischer und Adrian Rappo (beide Wünnewil), Hubert Zosso (St. Silvester), Josef Stempfel (Plaffeien), Yvo Riedo und Andreas Leuthardt (St. Ursen) und Matthias Jungo (Rechthalten). Im Feld D schossen Plasselb 1 und 2 beide 465 P., gefolgt von St.Antoni auf Platz 3. Gottfried Habegger (Flamatt), Heinrich Ruffieux, Heinrich Clement, Gilbert Andrey (alle Plasselb) und Thomas Baeriswyl (St. Antoni) schossen alle 96 P.

Die Resultate der 2.Runde

(Sturmgewehr 57). Rang 1 bis 12 für denBezirksfinal qualifiziert: 1. Flamatt 350; 2. Düdingen II 345; 3.Wünnewil 344; 4. Wünnewil II 341; 5.Rechthalten 338; 6. Heitenried 338; 7. Plaffeien 337; 8. St. Antoni 337; 9. Überstorf 334; 10. Alterswil 332; 11. Giffers 331; 12. Heitenried II 330.
Heinz Kröpfli (Düdingen). Josef Neuhaus (Wünnewil), Hubert Jenny (Wünnewil), Josef Raemy (Alterswil), Andreas Beyeler (Flamatt), David Riner (Düdingen). Marcel Remund (Plaffeien), Walter Wälchli (St.Antoni), Silvio Buchs (Rechthalten).
(Sturmgewehr 90). Rang 1 bis 24 für denBezirksfinal qualifiziert: 1. Tafers 360; 2.St. Ursen 359; 3. Wünnewil 358; 4. St. Silvester 356; 5. Alterswil 356; 6. Plaffeien II 354; 7. St.Antoni 354; 8. Tafers II 354; 9. Giffers 353; 10.
St. Ursen III 352; 11. St.Antoni V 350; 12. St.Antoni II 350; 13. St.Antoni III 349; 14. Schmitten 347; 15. St. Ursen II 347; 16. Bösingen 346; 17. Plasselb 345; 18. Plaffeien 344; 19. St.Antoni VI343; 20. Alterswil II 343; 21. Wünnewil II 342; 22. Heitenried II 341; 23. Heitenried 339; 24. St.Silvester IV339.
Hugo Aebischer (Wünnewil), Hubert Zosso (St.Silvester), Josef Stempfel (Plaffeien), Yvo Riedo (St. Ursen), Andreas Leuthard (St. Ursen), AdrianRappo (Wünnewil), Matthias Jungo (Rechthalten). Manfred Ackermann (St.Antoni), Markus Mauron (Tafers), Guido Andrey (Plasselb), Mario Auderset (Alterswil).
(Ordonnanzwaffen). Rang 1 bis 10 für denBezirksfinal qualifiziert: 1. Plasselb 465; 2. Plasselb II 465; 3. St.Antoni 460; 4. Schmitten 450; 5. Brünisried 450; 6. St.Antoni II 446; 7. Plaffeien 444; 8. St.Silvester 442; 9.Flamatt 441; 10.Alterswil 441.
Gottfried Habegger (Flamatt), Heinrich Ruffieux (Plasselb), Hans-Peter Clement (Plasselb), Gilbert Andrey (Plasselb), Thomas Baeriswyl (St.Antoni). Gaston Neuhaus (Plasselb). Walter Ochsenbein (Flamatt), Michel Pellet (Plasselb), Roman Brügger (St.Antoni).

Mehr zum Thema