Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Cabane schwebte zurück auf den See

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Cabane, das letzte Überbleibsel der Landesausstellung Expo.02, ist wieder an ihren Platz über dem Murtensee zurückgekehrt. Ein Kranführer hat gestern mit zwei Helfern das Konstrukt aus rostigem Stahl an Zugseilen auf die neuen Eichenpfähle gesetzt. Mitte April war der verbliebene «Ange passe» des französischen Architekten Jean Nouvel auf die Schlosswiese gehoben worden, damit die alten Pfähle aus Tannenholz ersetzt werden konnten. Denn an ihnen nagte der Zahn der Zeit. Nun wird der Innenraum der 20  Tonnen schweren Cabane saniert, damit im Juli die Ausstellung mit dem Museum Murten zum Thema Pfahlbauer stattfinden kann.

jmw/Bild fko

 

Mehr zum Thema