Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Düdingen Bulls müssen auf Jean Ayer verzichten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey 1. Liga Leicht wird die Qualifikation für den Halbfinal den Düdingern sicher nicht gemacht. Mit Villars wartet so etwas wie der Angstgegner auf die Bulls. Von den letzten sechs Spielen gegen Villars haben die Sensler nur gerade ein einziges gewonnen. Trainer Thomas Zwahlen erwartet deshalb eine ausgeglichene Serie (best of 7). Verzichten muss er bis auf Weiteres auf Stürmer Jean Ayer, der mit einer Rückenverletzung ausfällt. Zudem befinden sich die Elite-B-Junioren von SenSee im Strichkampf. Sie haben einige wichtige Spiele vor sich. «Wir wollten die Jungen nicht verheizen; ich werde deshalb jeweils schauen, wen ich brauche und wen nicht.» Die Rede ist von den jungen Spielern Kilian Roggo, Dominik Riedo, Jannick Bertschy und Bryan Braaker. Zwahlen schaut den Playoffs zuversichtlich entgegen. «Das Feuer ist da. Nun geht es nur noch darum, dass wir es umsetzen können. Villars ist ein offensiv sehr talentiertes und emotionales Team. Wenn es ihnen einmal läuft, sind sie extrem stark.» fm

Mehr zum Thema