Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Frauen von Ärgera auswärts chancenlos

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey Frauen NLBDie Situation von Ärgera Giffers wird immer ungemütlicher. Mit einem Sieg in Thun hätten die Oberländerinnen zu den zweitletzten Bernerinnen aufschliessen können. Doch davon war Ärgera am Samstag weit entfernt. Bereits im Mitteldrittel sorgten die Thunerinnen mit drei Treffern innerhalb von fünf Minuten für die Vorentscheidung. Mit einem Doppelschlag machte Thun gut zehn Minuten vor Schluss dann den Sack definitiv zu.

Damit liegt Ärgera nun bereits ziemlich abgeschlagen auf dem letzten Platz. Und das Programm wird nicht leichter: Am Wochenende reisen die Senslerinnen zum souveränen Leader UHC WaSa. fm

Thun – Ärgera Giffers 5:1 (0:0, 3:0, 2:1)

Sporthalle Thun – 50 Zuschauer. Tore: 24. Frey 1:0; 26. Rohrbach 2:0; 29. Liechti (Fröhlich) 3:0; 48. Rohrbach (Ramu) 4:0; 48. Künzi 5:0; 49. Köstinger (Wohlhauser) 5:1.

Ärgera Giffers: Lauper, Dubois, Wyder, Schwab, Kolly, Dietrich, Pellet, Raemy, Wohlhauser, Schmidhäusler, Jungo, Schwab, Köstinger, Tschannen.

Rangliste: 1. WaSa 11/27; 2. Sarnen 11/22; 3. Rümlang 11/20; 4. Kloten-Bülach 11/19; 5. Leimental 11/17; 6. Zugerland 11/10; 7. Thun 11/10; 8. Ärgera Giffers 11/4.

Mehr zum Thema