Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Pflicht beim Aufsteiger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Pflicht beim Aufsteiger

Basketball – Olympic spielt in Vevey

In seinem dritten Saisonspiel muss Olympic heute auswärts bei Aufsteiger Vevey-Riviera antreten. Alles andere als ein klarer Sieg gegen das Schlusslicht wäre eine Enttäuschung.

Autor: Von FRANK STETTLER

Mit einem Auswärtssieg in Boncourt und dem diskussionslosen Heimerfolg gegen Nyon sind die Freiburger zweifelsohne optimal in die Saison gestartet. Das Zusammenspiel zwischen den zahlreichen Neuen im Team ist bereits ziemlich ansehnlich. «Meine Mannschaft zeigt phasenweise schon interessante Ansätze. Noch können wir den Druck aber nicht konstant halten», erklärt Trainer Damien Leyrolles.

Nur Alston als Trumpf

Heute in Vevey können sich die Saanestädter eigentlich nur selber schlagen. Der Aufsteiger verlor alle seine drei Spiele und wurde gar noch mit zwei Minuspunkten bestraft, weil Trainer Alain Perlotto im ersten Match noch keine Lizenz hatte. Die Waadtländer setzen vorab auf den unverwüstlichen Amerikaner Hermann Alston (37), der zusammen mit seinem Landsmann Pellerin sowie den Routiniers Kashama und Kresovic für die Punkte sorgen soll.Olympic-Trainer Leyrolles musste diese Woche teilweise auf die erkrankten Vertel und Esterkamp verzichten. Beide sollten aber heute einsatzbereit sein. Weiter ausfallen wird Spielgestalter Geiser.Spielbeginn in Vevey: heute um 17.30 Uhr (Galeries du Rivage).

Mehr zum Thema