Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Tier-Nanny kommt zu Fido ins Haus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: elisabeth schwab-salzmann

MüntschemierNicht nur Kinder brauchen Betreuung, wenn die Eltern weg sind. Auch Haustiere müssen bei Abwesenheit der Halter versorgt werden. Seit kurzem gibt es im Seeland eine Alternative zum Tierheim: die Animal Nannies Schweiz.

Neben Hunden und Katzen betreuen die Animal Nannies auch Kleintiere wie Mäuse, Vögel, Schildkröten, Nager, Fische und sogar ungiftige Schlangen.

Patricia Wenger aus Müntschemier ist seit kurzem bei den «Animal Nannies Schweiz» dabei. «Für Katzen zum Beispiel ist es der pure Stress, wenn sie aus ihrem gewohnten Revier heraus in ein Tierheim gebracht werden», erzählt die Tierliebhaberin. Mit ihrem Mann und dem 20 Wochen jungen Bobtail «Miracolix» sowie drei Katzen lebt sie im eigenen Haus mit Garten und betreut Ferientiere. Auf Wunsch führt sie Hunde zur gewohnten Zeit spazieren und füttert sie, oder sie nimmt sie zu sich nach Hause. Katzen werden meistens in ihrem gewohnten Heim gelassen. Fische füttern, Kaninchen versorgen, Langhaar-Katzen kämmen sind keine Probleme für sie. «Tiere geben einem so viel zurück, da spielt es keine Rolle, wie intensiv die einzelnen Aufträge sind», erklärt Patricia.

Informationen zur alternativen Tierbetreuung: www.animalnannies.ch

Mehr zum Thema