Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Weko überprüft das Freiburger Glasfaserprojekt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern/Freiburg Im vergangenen Herbst haben die Swisscom und das in Freiburg ansässige Elektrizitätsunternehmen Groupe E der Weko den Vertrag zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unterbreitet. Gemeinsam wollen sie im Kanton Freiburg ein flächendeckendes Glasfasernetz realisieren.

Im Hinblick auf allfällige wettbewerbsrechtliche Probleme möchte die Weko diesen Zusammenschluss prüfen. Der Entscheid ist für Mai 2011 zu erwarten. Erst dann werden die Partner entscheiden, ob sie das Vorhaben, das bis zum Jahr 2025 Investitionen von 500 Millionen Franken vorsieht, auch ganz umsetzen. wb

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema