Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dominiert und doch verloren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 2. Liga – Murten unterliegt auswärts Léchelles

Autor: Von BRUNO GROSSRIEDER

Als beim FC Murten die Kräfte langsam nachliessen, vermochten die Einheimischen noch zuzusetzen und somit bereits den dritten Sieg in Folge einzufahren. Zudem trugen auch die besseren Ersatzspieler das Ihrige zum insgesamt glücklichen Heimsieg bei. Murten hat es nach dem frühen Führungstor allerdings verpasst, die Entscheidung zu seinen Gunsten herbeizuführen. Bis weit in die zweite Halbzeit hinein dominierten die Seeländer nämlich eindeutig das Gesche-hen. Chancen dazu waren durchaus vorhanden, doch wurden diese zum Teil kläglich vergeben. Selbst der sonst so treffsichere Vigh machte in dieser Hinsicht diesmal keine Ausnahme. Dabei fing es für die Seeländer sehr gut an. Sie gingen das Spiel sehr entschlossen an und wurden dafür mit dem frühen Führungstor belohnt.Bereits nach zwei Minuten eröffnete sich Murten die erste grosse Chance. Der aufgerückte Pauchard hatte zur Mitte geflankt, wo Beninger aber das Kunststück fertig brachte, den Ball aus acht Metern über das Tor zu heben. Die Führung für Murten liess aber nicht lange auf sich warten. Jaccoud zirkelte einen Freistoss in den Strafraum und Quagliariello war zur Stelle und brachte seine Leute mit einem typischen Abstaubertor bereits nach elf Minuten in Führung. Vigh hatte sieben Minuten später den Ausbau der Führung auf dem Fuss. Nach einem ausgezeichneten Zuspiel von Verteidiger Jaccoud vergab er aber in aussichtsreicher Position. Nach einem schnellen Konter der Einheimischen brauchte es aber eine Glanzparade von Torhüter Winiger, um den Ausgleich zu verhindern. Nach einer knappen halben Stund fiel aber der Ausgleich durch Jordao. Das Tor war aber insofern etwas umstritten, als der Schiedsrichter vorerst das Tor nicht anerkannte und sich erst nach Intervention des Linienrichters dazu entschied. Kurz vor Halbzeit hatte auch Torhüter Chassot Gelegenheit, seine Klasse zu beweisen. Er holte nämlich, mit einer ausgezeichneten Parade, einen Freistoss von Vigh aus dem Lattenkreuz.Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen Quagliariello und Carillo mit den herausgespielten Chancen von Murten etwas verschwenderisch um. Das sollte sich in der Folge noch rächen. Mit der Einwechslung von Gas nahm der Druck auf das Tor der Gäste zu. Zehn Minuten vor Schluss fiel dann doch die Entscheidung durch Ramseyer. Er übernahm einen Freistoss von Gomes und liess Torhüter Winiger keine Chance. Der eingewechselte Mankaka hatte in den Schlussminuten noch den Ausgleich auf dem Fuss, welchen er aber kläglich vergab.

Léchelles – Murten 2:1 (1:1)

Léchelles; 170 Zuschauer; SR: R. Raia, Lugnorre; Tore: 11. Quagliariello 0:1, 28. Jordao 1:1, 81. Ramseyer 2:1.FC Léchelles: Chassot; Ramseyer, Tona, Wicht, Savio; Dos Santos, Paolo Fernandes, Joss (46. Valou), Gomes ( 87. Batista); Jordao (69. Gas), Pedro Fernandes.FC Murten: Winiger; Jaccoud, Mariano, Gonzalez, Stoll; Pauchard (80. Lukoki), Quagliarello, Carillo, Serifi (84. Mankaka); Vigh, Beninger (69. Memeti).

Mehr zum Thema