Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei wertvolle Punkte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

In den Höhen von Zweisimmen war die Luft für die Düdinger zu dünn – es resultierte eine klare 3:7-Niederlage, wobei das Heimteam von Anfang an die Initiative ergriff. Dank drei Einzelsiegen konnten die Sensler wenigstens einen Zähler mit nach Hause nehmen. Ganz anders der Auftritt gegen Thun: Das Freiburger Trio ging mit 2:1 in Führung und hätte gar auf 3:1 davon ziehen können. Das folgende Doppel ging jedoch hauchdünn an die Gäste. Einen guten Abend erwischte Andreas Jungo, der in allen Einzeln siegreich blieb. In dieser Verfassung dürfte Jungo gar für einen Einsatz in der ersten Mannschaft eine echte Alternative darstellen. Dank den zwei Einzelsiegen von Gilbert Perler holten die Düdinger gegen den Favoriten ein Remis. Es sind insgesamt drei Punkte, die psychologisch wichtig sind. Einerseits setzt man sich vom Tabellenende etwas ab. Andererseits hat man die Gewissheit, an einem guten Abend jeden Gegner in Bedrängnis bringen zu können.

Düdingen IV ist Spitze

In der 4. Liga sorgte vor allem Düdingen IV für Furore. Obwohl Teamleaderin Marlis Brügger fehlte, gewann die Mannschaft gegen Tiefenau mit 9:1. Zwar spielten im Gäste-Team ausnahmslos Routiniers, doch die jugendliche Spritzigkeit des Freiburger Trios Sandra Bures, Alain Riesen und Marina Brülhart setzte sich schlussendlich durch. Dank den vier Punkten grüssen die Düdinger von der Tabellenspitze.Auch in der 5. Liga waren Freiburger Teams im Einsatz. Während Schmitten II gegen Bern bei der 1:9-Niederlage ohne Punkte blieb, konnte sich Düdingen V bei seiner knappen 4:6-Niederlage gegen Ittigen einen Punkt gutschreiben lassen. mm1. Liga: Münchenbuchsee – Belp II 10:0; Münchenbuchsee II – Solothurn II 7:3; Thun II – Münchenbuchsee 5:5; Aarberg II – Belp II 5:5. – Rangliste: 1. Münchenbuchsee 3/10; 2. Thun II 2/5; 3. Brügg 1/3. – Ferner: 8. Düdingen 1/1.2. Liga, Gruppe 1: Zweisimmen-Gstaad – Düdingen II 7:3 (Perler 1, Jungo 1, Tchekoff 1); Düdingen II – Thun III 5:5 (Jungo 3, Perler 2, Gschwend); Thörishaus – Ostermundigen III 8:2; Münsingen II – Stettlen 3:7; Belp III – Köniz 4:6. – Rangliste: 1. Thörishaus 3/12; 2. Stettlen 2/6; 3. Thun III 2/5. – Ferner: 6. Düdingen II 3/3.3. Liga, Gruppe 2: Informatik Swisscom – GGB/Elite 4:6; Ittigen II – Informatik Swisscom 10:0; Regio Moossee – Steffisburg II 8:2; Langenthal II – Stettlen III 7:3. – Rangliste: 1. Regio Moossee 2/8; 2. Langenthal II 2/7; 3. Ittigen II 2/7. – Ferner: 8. Schmitten 2/2.4. Liga, Gruppe 2: Köniz III – Thun VI 4:6; Langnau – Heimberg II 1:9. – Rangliste: 1. Heimberg II 2/7; 2. Thun VI 2/6; 3. Worb II 1/4; 4. Düdingen III 2/4. Gruppe 3: Düdingen IV -Tiefenau II 9:1 (Riesen 3,5, Bures 3, M. Brülhart 2,5); Niederscherli – Bern 3:7; Worb IV – Stettlen IV 5:5. – Rangliste: 1. Düdingen IV 4/15; 2. Worb IV 4/14; 3. Schwarzenburg 3/12.5. Liga, Gruppe 2: Regio Moossee V – Ostermundigen V 10:0. – Rangliste: 1. Regio Moossee V 2/8; 2. Mattstetten V 2/7; 3. Bern III 2/5; 4. Düdingen VI 2/4.5. Liga, Gruppe 3: Ittigen IV – Düdingen V 6:4 (Bersier 1,5, Keehnen 1,5, Grossrieder 1); Schmitten II – Bern II 1:9 (Käser, Jau, Koqinaj); Niederscherli II – Thörishaus III 6:4; Schwarzenburg II – Royal Bern II 6:4. – Rangliste: 1. Niederscherli II 2/7; 2. Schwarzenburg II 2/6; 3. Royal Bern II 2/5. – Ferner: 7. Düdingen V 2/1; 8. Schmitten II 2/0.

Mehr zum Thema