Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen fällt auf den 3. Rang zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 2. Liga: La Tour jetzt auf Rang 2 hinter Châtel

Beide Mannschaften mussten diesen Match unbedingt gewinnen.Denn beide spielen momentan um den Aufstieg in die Interregionale 2. Liga. La Tour legte darum auch gleich mächtig los und drückte auf das Sensler Tor. Mit Glück verhinderten die Gastgeber bereits früh einen Verlusttreffer, als Brandhuber sich gegen Jossi durchsetzte und den Ball in denStrafraum spielte, wo Despond direkt abzog. Via Lattenkreuz prallte der Ball auf die Linie und dann aus demTor (3.). Das schien den ehemaligenTabellenführer zu wecken. In der Folge konnte Düdingen nach und nach das Spieldiktat in die Hand nehmen. In der letzten Viertelstunde vor der Pause folgten die besten Düdinger Szenen. Zuerst waren es Rudaz und Musulin, die sich gemeinsam bis zumSechzehner durchkombinierten, doch Musulins Abschluss fand nur den Weg an die Latte (30.). Nur sieben Minuten später kam Düdingen zu einer weiteren guten Chance. EinFreistoss von rechts gelangte direkt zu Musulin, dieser schoss den Ball aufs Tor, doch Schwitzguebel konnte abwehren. Auch der Nachschuss vom heraneilendenGiroud wurde eine Beute von La Tours Schlussmann (37.). Die letzte gute Chance vor der Pause hatte wiederumDüdingens Musulin, als er nach einem schönen, tiefen Pass vonGiroud plötzlich völlig alleine vor Schwitzguebel auftauchte. Doch der Torwart von La Tour konnte Düdingens Goalgetter denBall locker vomFuss pflücken (40.).

Das Spiel hatte kaum wieder begonnen, als Rime über den rechten Flügel davonlief und quer in die Mitte passte, wo Despond zwischen zwei verdutzten Verteidigern völlig frei stand. Er hatte keine Mühe, mit einem trockenenSchuss Schneuwly zum 0:1 zu bezwingen (47.). Die Heimmannschaft war gefordert und versuchte auchDruck zu machen. Doch es war gegen das nun defensiv gut organisierte La Tour sehr schwierig, ein Mittel zu finden. Die Gastmannschaft konnte so auf Konter lauern. In der 80. Minute gelang es dann auch dem starken Brandhuber, Jossi den Ball abzuluchsen und auf Schneuwly loszuziehen. Mit einem gezielten Flachschuss in die entfernte Torecke gelang ihm das entscheidende 0:2.

Düdingen – La Tour 0:2 (0:0)

Birchhölzli. – 280 Zuschauer. – SR: Da Silva (Freiburg). – 47.Despond 0:1; 80. Brandhuber 0:2.
Schneuwly; Brülhart; G. Hayoz (57. R. Hayoz), Portmann, Jossi; Dietrich, Giroud (61. Alajbegovic), Jenny, Zbinden (61. A. Hayoz); Rudaz, Musulin.
Schwitzguebel; Wehren, Descloux, Deladöey, Matos-Lopez; Rime (79. Fehlmann), Sudan,Meyer, Thimonier (64. Piller); Brandhuber, Despond.

Mehr zum Thema