Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen in Rücklage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen in Rücklage

Unihockey Frauen 1. Liga (Kleinfeld)

Düdingens Frauenteam verlor daheim gegen Oekingen das erste Finalspiel um den 1.-Liga-Schweizermeistertitel (Kleinfeld).

Der Match begann ausgeglichen. Das erste Tor erzielten die Gäste bereits in der ersten Minute. Ruth Tschannen gelang aber sechs Minuten später der Ausgleichstreffer. Mit einem Tor von Nadine Durot ging Düdingen das einzige Mal in diesem Spiel in Führung. Die Gäste glichen nur 30 Sekunden später wieder aus. Die ersten zwanzig Minuten entschieden die Solothurnerinnen schliesslich mit 3:2 für sich.

Vorentscheidung im Mitteldrittel

Im zweiten Drittel demonstrierten die Gäste ihr schnelles Spiel und schossen drei Tore in Folge. Das 3:6 konnte Anita Fasel in der 35. Minute erzielen. Die Gegnerinnen beendeten das Mitteldrittel mit einem Vorsprung von vier Toren. Die Oekingerinnen behielten auch im Schlussdrittel ihr schnelles und angrifflustiges Spiel bei und schossen nochmals zwei Tore innert vier Minuten. Die Düdingerinnen schienen nun endgültig verloren zu haben. Ein Vorsprung von sieben Toren innerhalb von 16 Minuten wettzumachen, ist fast unmöglich. Aber die Senslerinnen gaben sich noch lange nicht geschlagen und bäumten sich wieder auf. Sie erzielten durch Corinne Chenaux, Erika Schmidhäusler und Anita Fasel drei Treffer hintereinander. Nun stand es 6:9 für die Gäste, und Düdingen versuchte ein weiteres Tor mit vier Feldspielerinnen zu erzwingen. Dies ermöglichte jedoch den Solothurnerinnen, einen Ball ins leere
Tor zu spielen und somit das Resultat um einen weiteren Treffer zu erhöhen. Die Düdingerinnen verliessen das Spielfeld mit einer 6:11-Niederlage.

Nun gilt es für Düdingen am kommenden Samstag das Rückspiel in Oekingen zu gewinnen, um weiter im Rennen um den Schweizermeistertitel zu bleiben. maj

Düdingen – Oekingen 6:11

Tore: 1. Kristina Affolter 0:1, 7. Ruth Tschannen 1:1, 10. Nadine Durot 2:1, 11. Kristina Affolter 2:2, 12. Esther Affolter 2:3, 21. Kristina

Affolter 2:4, 23. Corinne Jäggi 2:5, 27. Corinne Jäggi 2:6, 33. Anita Fasel 3:6, 38. Corinne Jäggi 3:7, 41. Corinne Jäggi 3:8, 44. Corinne Jäggi 3:9, 50. Corinne Chenaux 4:9, 52. Erika Schmidhäusler 5:9, 55. Anita Fasel 6:9, 58. Ruth Hofstetter 6:10, 60. Astrid Tschui 6:11.
UHT Düdingen: Marion Jendly, Alexandra Berset, Erika Schmidhäusler, Monika Rolli, Sahra Allred, Corinne Chenaux, Silvia Poffet, Cinthya Cotting, Susanne Aebischer, Nadine Durot, Cornelia Poffet, Francine Poffet, Ruth Tschannen, Anita Fasel.

Mehr zum Thema