Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen wieder gegen das Schlusslicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey

Düdingen wieder gegen das Schlusslicht

Am letzten Wochenende bezog der Erstligist HC Düdingen beim damaligen Schlusslicht Verbier eine schmerzliche Niederlage. Nun empfangen die Sensler heute das neue Schlusslicht Star La Chaux-de-Fonds. Ein zweites Mal möchte das Weibel-Team natürlich nicht für die negative Überraschung sorgen. «In Verbier kamen verschiedene Faktoren zusammen», bilanziert Trainer Peter Weibel, «einerseits die nicht optimale Vorbereitung infolge Absenzen, dann aber auch die Höhenluft, die uns auch in Saas Grund oftmals nicht bekommt.» Und die Vorzeichen stehen auch heute nicht unbedingt allzu rosig: So ist Brügger, der diese Woche erstmals wieder auf dem Eis stand, wegen seiner Verletzung unterhalb des Auges noch nicht einsatzbereit. Zudem wurde Fontana in Verbier von einem Puck am Fuss getroffen, konnte wegen der resultierenden Prellung nicht mittrainieren und wird heute fehlen.Weibel kann diesmal nicht auf die Junioren des HCF zählen – dies weil diese zur gleichen Zeit ebenfalls ein Meisterschaftsspiel austragen. «Deshalb ist die Aufstellung diesmal nicht ganz einfach», bedauert Weibel, der dem jungen Chomutow, der sonst mit der 2. Mannschaft zum Einsatz kommt, einen Einsatz ermöglicht.Spielbeginn in der Eishalle SenSee Leimacker: heute um 17.45 Uhr. mr

Mehr zum Thema