Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft

Jahreskonzert der Musikgesellschaft Bösingen

Die Musikgesellschaft Bösingen lud mit einem anspruchsvollen Programm zum Jahreskonzert ein. Mit Pius Schraner, Ernest Vaucher und Anton Jungo konnte drei Musikanten zu einem Jubiläum gratuliert werden.

Mit dem Leitsatz von Aristoteles «Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten» begrüsste die Präsidentin Marianne Portmann das Publikum an beiden Konzertabenden und überliess die Bühne zuerst den jüngsten Musikantinnen und Musikanten. Die Jugendmusik Bösingen, geleitet von Manfred Schaller, setzte den Leitspruch gekonnt um. Mit ihrem gemeinsamen Musizieren von anspruchsvollen Melodien begeisterten die Kinder und Jugendlichen die Anwesenden und besonders die erwartungsvollen Eltern.

Marc Riedo, der das Publikum durch den Abend begleitete, wusste mit Charme und feinen Einlagen den harmonischen Konzertreigen zu ergänzen. Als nächste Gruppe konnte er die Tambouren Bösingen-Düdingen ansagen, welche das Stück «Happy Oberland», unter der Leitung des Komponisten Franz Baeriswyl, interpretierten.

Nun war die Reihe an der Musikgesellschaft, die unter der Direktion von Patrik Aebischer ein abwechslungsreiches Programm einstudiert hatte, das durchs Band überzeugte. Sie stimmte das Publikum mit dem graziösen Stück «March and Procession of Bacchus» auf den Konzertabend ein. Diese feine und liebenswürdige Melodie wusste zu gefallen. Ebenfalls die anschliessende in Moll komponierte Melodie «S’isch äbe-n-e Mönsch uf Ärde» aus dem bekannten Lied «Ds Vreneli ab em Guggisberg». Dabei waren Soloeinlagen von Jörg Ryser, Oboe, Vreni Neuenschwander, Klarinette, und Sandra Gross, Querflöte, zu hören.

Den ersten Konzertteil schloss das Ensemble mit der «Kilkenny Rhapsody», dem Selbstwahlstück fürs kommende Bezirksmusikfest in Giffers ab. Dieses folkloristisch erzählende Stück von Kees Vlak schildert Landschaft und Menschen von Irland. Vermischt mit Liederreigen und Tänzen von der «Grünen Insel» lässt der Komponist in der Rhapsody Nebelschwaden und das milde Klima dieser dem Atlantik vorgelagerten Insel erklingen.

Ehrung von Pius Schraner

Drei Musikanten durften für ihre Treue zur Blasmusik geehrt werden: Pius Schraner, 50 Jahre, Ernest Vaucher und Anton Jungo, 35 Jahre. Im Namen des Bezirkmusikverbandes stellte Hans Jungo die drei Jubilare dem Publikum kurz vor. Mit einer eindrücklichen und humorvollen Laudatio wurde am Jahreskonzert Pius Schraner für sein besonderes Jubiläum gefeiert, die andern Jubilare werden an der Generalversammlung noch speziell geehrt. Raphael Kessler schilderte die Verdienste von Pius Schraner und Paul Meuwly untermalte die Worte mit einer gelungenen Diaschau über das Leben und Werk des allseits bekannten Dorfschlossers. Mit der Verdienstmedaille als Eidgenössischer Ehrenveteran, einer Wappenscheibe und dem Marsch «Golden Bridge» von Willy Lange dankten die Musikkolleginnen und
-kollegen dem Jubilar.

Sprühende Vielfalt

Im zweiten Konzertabschnitt überraschte die Tambourengruppe Bösingen-Düdingen das Publikum mit einer Kombination von schnellen Rhythmen und einer überzeugenden Lichtshow. Mit weiteren Trommelwirbeln und schönen Rhythmusfolgen zog sie das Publikum in den Bann. Bekannte Stücke wie «The Mask of Zorro» von James Horner, «Dream a little Dream of me», «Pop and Swing» von Georg Stich ertönten nach der Pause, wobei vor allem das letztgenannte überzeugend vorgetragen wurde. Das zahlreiche Publikum bezeugte mit viel Applaus seine Wertschätzung und verlangte nach Zugaben. pp

Mehr zum Thema