Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic Freiburg erlebt eine herbe Niederlage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball Frauen NLADer Einstieg in das Auswärtsspiel gegen Troistorrents hätte nicht besser sein können: Obwohl Elfic Freiburg ohne ausländische Innenspielerin und ohne Laure Diederich anreiste, führte das Team zur Pause mit einem Punkt. Die 17-jährige Emilie Butty zeigte einen starken Einstand in der Nationalliga A, und das Team überzeugte kollektiv. Doch nach der Pause fiel das Spiel der Elfen auseinander. «Die Vorgaben des Trainers wurden nicht mehr umgesetzt», sagte der technische Leiter Cédric Allemann. Troistorrents spielte in der Folge freier auf und war im Abschluss deutlich stärker als in der ersten Halbzeit. Elfic brach ein – «und dann geht es manchmal schnell», meinte Allemann resigniert: In der zweiten Halbzeit machte Elfic nur noch 23 Punkte, kassierte hingegen deren 63. «Wir haben nicht den Sieg verlangt», sagte Allemann. «Aber diese Differenz ist zu gross.»

Suche nach Verstärkung

Elfic ist weiterhin auf der Suche nach einer ausländischen Verstärkung unter dem Korb. Der erstmalige Einsatz von Marie Leres, der Schwester von Maud Leres, hat dem Team spielerisch nicht viel gebracht; noch ist offen, ob sie weiterhin mit Elfic spielt. cit

Troistorrents – Elfic 103:64 (40:41)

Troistorrents: Mory 29, Bovard, Kershaw 2, Manunga 7, Martin 7, Gattoni 12, Crisman 30, CLément 1, Rost 15.

Elfic: Vuckovic, D. Rossier 2, M. Rossier, Marie Leres, E. Butty 6, Bruegger, Brantlova 20, Maud Leres 15, Soda 21.

Villars war im Derby chancenlos

Basketball Männer NLB Im ersten Freiburger Derby der NLB-Saison deklassierte die Akademie von Freiburg Olympic in der Heilig-Kreuz-Halle Villars Basket mit 102:72. fr/Lib./fs

Akademie Olympic – Villars 102:72 (44:36)

Akademie Olympic: Schwab 0, Kazadi 17, Hugo Pythoud 1, Nzege 4, Brian Savoy 8, Manz 9, Ramseier 11, Ian Savoy 3, Bozovic 4, Petkovic 15, Zimnickas 30.

Villars: Andrey 4, Vilimonovic 14, Mongbanziama 11, Currat 18, Kamiana 2, Fabien Pythoud 0, Chambers 18, Weibel 5.

Mehr zum Thema