Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Elfic war erneut nahe dran

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im ersten Playoff-Finalspiel der Frauen-NLA (best of 5) verlor Elfic bei Hélios nur knapp mit 77:81. Wie bereits im Cup-Final konnten die Freiburgerinnen mit dem Serienmeister mithalten, am Ende sorgten aber Tavely James und Sarah Kershaw für die Differenz zugunsten der Walliserinnen. Dennoch hat Freiburg Moral tanken können. Das zweite Spiel der Finalserie findet heute erneut in Vétroz statt. fs

 

 Hélios – Elfic 81:77 (34:28)

Hélios: James 22, Kershaw 21, Giroud 7, Rol 15, Dotson 16, Gur 0.

Elfic Freiburg: Morrow 28, Thalmann 7, Franchina 7, Lugt 4, Freeman 25, Tali 6.

Bemerkungen: Hélios ohne Gourdin, Gasser und Pellaud (alle verletzt), Elfic ohne Butty (verletzt) und Bozovic (krank).

 

Hiller führt im Schweizer Duell

Jonas Hiller ging mit den Calgary Flames in den NHL-Playoffs nach einem 4:2-Heimerfolg gegen Vancouver mit 2:1 Siegen in Führung. Roman Josi dagegen kassierte mit Nashville eine 2:4-Niederlage in Chicago. Damit liegt der Verteidiger in der Serie mit 1:2 in Rückstand. Si 

Mehr zum Thema