Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreiche Düdinger Hauptprobe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Drei Wochen vor dem Meisterschaftsstart in Toggenburg hat der TSV Düdingen Volley sein NLA-Frauen-Team präsentiert. Dabei bekamen die Volleyballinteressierten am Freitagabend in der Sporthalle Leimacker zahlreiche neue Gesichter zu sehen. Vom Vorjahresteam sind nur noch Captaine Vanessa Belli, Libera Nicole Dietrich, Cosima Wieland und Anniara Muñoz mit von der Partie. Nadine Alphonse (Can), Lauren Bertolacci (Aus), Bridget Fonke (USA) und Irene Hester (USA) haben den Verein in der Sommerpause ebenso verlassen wie die Schweizerinnen Isabelle Ayer, Jenny Bruhin und Emilija Damjanovic.

Ausländisches Quartett

Stand heute wird Düdingen mit einem ausländischen Quartett in die Saison starten. Die Kubanerin Muñoz hat noch einen Vertrag für ein Jahr und nimmt mit Düdingen ihre dritte Meisterschaft in Angriff. Die montenegrinische Nationalspielerin Andrea Lakovic (23) kam als Ersatz für Mittelblockerin Alphonse, die Schwedin Lina Sundström (27) löst die verletzungsanfällige Lauren Bertolacci als Passeuse ab. Vierte im Bunde ist die amerikanische Aussenangreiferin Tara Mueller (23).

Gerne hätte der TSV Düdingen auch Kerstin Schenke unter Vertrag genommen. Die Deutsche, die am Wochenende beim Probetraining überzeugte, hat sich gestern allerdings aus beruflichen Gründen gegen Düdingen und das Volleyball entschieden. «Nun müssen wir auf der Position 3 noch eine Lösung finden», so Christian Marbach, Leiter der Volleyabteilung des TSV.

Mit zwei Liberas

Ergänzt wird das Kader des letztjährigen Tabellensiebten durch drei Nachwuchsspielerinnen. Pamela Leyczik (20) und Mellisa Vanis (17)–beide 1.-Liga-Spielerinnen des VBC Köniz–sind dank einer Doppellizenz auch für das Düdinger NLA-Team einsatzberechtigt. Julia Dietrich (18)–die jüngere Schwester von Passeuse Nicole–stammt aus dem eigenen Nachwuchs.

Erstmals seit drei Jahren tritt der TSV Düdingen Volley wieder mit zwei Liberas an. Weil Nicole Dietrich wegen ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin sportlich etwas kürzertreten muss, hat der Verein Jennifer Salgado engagiert. Die 24-Jährige war bereits im letzten Winter in Düdingen im Gespräch, als sie von ihrem Auslandaufenthalt auf den Philippinen zurückgekehrt war. Der damalige Trainer Michel Bolle hätte die ehemalige Könizerin gerne als Libera engagiert, der Verein hielt indes an seinem Eigengewächs Dietrich fest.

Finalniederlage gegen Neuenburg

Zwei Tage nach dem Kick-off präsentierte sich das Sensler Team ein erstes Mal erfolgreich in einem Ernstkampf. Das Team von Neu-Trainer Nicki Neubauer musste sich beim Vorbereitungsturnier in Düdingen erst im Final Neuenburg knapp geschlagen geben (22:25; 24:26). In den Gruppenspielen hatte der TSVD den VBC Cheseaux (NLB), Franches-Montagnes (NLA) und das Nationalteam Grossbritanniens 2:0 bezwungen.

Kader

TSV Düdingen Volley

Mehr zum Thema