Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreicher Start für Groupe-E-Tour

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Zum dritten Mal findet die Groupe-E-Tour in diesem Jahr statt. Die Beliebtheit der Rennserie, die fünf Rennen an fünf verschiedenen Orten des Kantons umfasst, nimmt ständig zu. «Wir hätten uns keinen besseren Start für die dritte Ausgabe der Groupe-E-Tour wünschen können», sagt Organisator Christophe Otz. 2000 Teilnehmer haben sich die Organisatoren für die diesjährige Ausgabe zum Ziel gesetzt. Nach dem ersten Rennen am Mittwochabend in Cousset sieht es danach aus, als ob sie dieses Ziel problemlos erreichen würden. «Die 670 Teilnehmer stimmen uns zuversichtlich für den weiteren Verlauf», sagt Otz. 456 dieser 670 Athletinnen und Athleten haben den Lauf in den Hauptkategorien über 9,347 Kilometer absolviert.

Donzallaz siegt bei den Frauen

Der Schnellste war ein US-Amerikaner: Ryan Bak, der am Wochenende am Matterhorn Ultraks teilnehmen wird, legte die Strecke in 30:11 Minuten zurück. Damit war er 58 Sekunden schneller als der zweitplatzierte David Girardet aus Belfaux. Dritter wurde der Sensler Adrian Jenny (TV Wünnewil) in 32:09. Bei den Frauen lief die Gesamtsiegerin von 2013, Nicole Donzallaz, die Bestzeit mit 37:40 vor Karen Schultheiss (38:10) und Mélanie Jeannerod (38:51).

Die zweite Etappe findet am kommenden Mittwochabend in Charmey statt. fm

Mehr zum Thema