Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erneut keine Punkte für den VBC Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die NLB-Volleyballerinnen des VBC Freiburg unterlagen in einem knappen Spiel 1:3 gegen Münsingen. Die Bernerinnen mussten in diesem vorletzten Spiel der Qualifikationsrunde punkten, um die Chancen zur Aufstiegsrunde aufrechtzuerhalten. Die Gäste aus dem Aaretal starteten überzeugend ins Spiel. Freiburg machte vor allem die druckvollen Services zu schaffen; es gelang vorerst kein sauberer Spielaufbau. Nach ein paar Bällen Angewöhnungszeit konnte das Heimteam sein Spiel stabilisieren. Münsingen schaffte jedoch ein Break mehr und konnten den Satz knapp 26:24 für sich entscheiden.

Auch im zweiten Satz gelang den Bernerinnen der bessere Start. In der Satzmitte konnte Freiburg dank einer Serviceserie von Anna Rau wieder aufschliessen. Am Netz wurde hervorragende Arbeit geleistet. Der hohe Block von Aurelie Gay und Marie Javet entschärfte manchen der druckvollen Angriffe des VBC Münsingen. Freiburg erspielte sich einen Satzball, schaffte es aber im entscheidenden Moment nicht mehr, den Punkt zu machen. Erneut mussten sich die Freiburgerinnen über den 24:26-Satzverlust ärgern. Im dritten Satz konnte Rau ihr Team ein zweites Mal mit einer langen Serviceserie in Führung bringen. Diesmal konnte Freiburg den Vorsprung beibehalten und den Satz gewinnen. Im vierten Satz klappte bei den Freiburgerinnen dann kaum noch etwas. Der Rückstand wurde immer grösser, und der Satz ging klar verloren.

Ein weiteres Mal hat Freiburg gut gespielt, aber durch mangelnde Effizienz in der Satzballverwertung wertvolle Punkte verschenkt. Damit steht fest, dass Freiburg ein weiteres Mal in die Abstiegsrunde gehen muss. ar

 

 Freiburg – Münsingen 1:3 (24:26, 24:26, 25:21, 16:25)

 VBC Freiburg: Gay, Dowd, Buschor, Rau, Javet, Wieland, N. Dietrich; J. Dietrich, Huber, Altermatt, Schneider.

 

 NLB, West. Rangliste: 1. Genf 13/31. 2. Val-de-Travers 13/28. 3. NUC II 13/26. 4. Therwil 13/25. 5. Münsingen 13/24. 6. Freiburg 13/12. 7. Cossonay 13/10 (13:31). 8. Kanti Baden 13/0.–Genf und Val-de-Travers für die Finalrunde qualifiziert; Freiburg, Cossonay und Kanti Baden in der Abstiegsrunde.

 

Mehr zum Thema