Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ersatzgeschwächtes Überstorf ausgekontert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Überstorfs Trainer musste am Samstag im 2.-Liga-Spiel gegen Haute-Gru­yère auf einige Spieler verzichten, aufgrund von Spielsperren, Verletzungen oder Ferien. Um überhaupt 14 Mann auf den Platz zu bringen, musste Stefan Brülhart einige Junioren aufbieten. Sein ersatzgeschwächtes Team kam denn auch nie richtig in die Gänge und musste anerkennen, dass die Greyerzer einen Tick besser waren.

Beide Mannschaften hatten anfangs Mühe, auf dem holprigen Platz ihr Spiel aufzuziehen. So entwickelte sich in der ersten Hälfte ein stetiges Auf und Ab mit wenig spielerischen Glanzpunkten. Die zwei besten Torchancen gingen auf das Konto von Haute-Gru­yère. In der 17. Minute, nach einem Fehler der Sensler Hintermannschaft, sah Ricardo Sanches seinen Schuss vom Pfosten abprallen. Und kurz vor der Pause landete der Weitschuss von Ljiridon Morina an der Latte.

Die zweite Hälfte war noch keine zwei Minuten alt, als sich Überstorfs Goalie Gaël Aebischer doch geschlagen geben musste. Ein Freistoss landete am hinteren Pfosten bei Adilson Carvalho, der den Ball aus kurzer Distanz wuchtig ins Netz hämmerte. Kurz darauf vergab Kevin Portmann allein vor dem Greyerzer Torhüter die Ausgleichsmöglichkeit; sein Flachschuss aus zwölf Metern ging am Pfosten vorbei ins Aus.

Die Sensler machten nun mehr Druck aufs gegnerische Tor, waren dadurch aber anfällig auf Konter. Bei solchen schnellen Gegenangriffen bewahrte Torhüter Aebischer sein Team mehrmals vor weiteren Treffern, unter anderem als Colin Jaquet (54.) und Valon Ramabaja (76.) alleine auf ihn zugestürmt kamen. Auch beim Kopfball von Ricardo Sanches (77.) blieb Aebischer Sieger und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen noch über die Latte. Auf der Gegenseite konnte Marco Fasel alleine gegen den Goalie ziehen (76.), wurde an der Strafraumgrenze aber zu Fall gebracht. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus. So kam, was kommen musste; bei einem Konter in der vierten Nachspielminute erzielte Drilon Xhemajli mit einem Flachschuss das 2:0 für die Greyerzer.

Telegramm

Haute-Gruyère – Überstorf 2:0 (0:0)

120 Zuschauer. Tore: 47. Carvalho 1:0. 94. Xhemajli 2:0.

FC Haute-Gruyère: Jordan; Carvalho, Schneuwly, S. Gremaud, K. Jahaj (63. S. Jahaj); Bussard (85. Xhemajli), Morina (90. B. Gremaud), Shaqiri, Ramabaja; Sanches, Jaquet.

FC Überstorf: Aebischer; Hagi, Perler, Sauterel, Schmutz (88. Gasser); Schorro (63. Kunz), Waeber (88. Spicher), Glatzfelder, Jungo; Portmann, Fasel.

Mehr zum Thema