Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erste Elite-Medaille für Suter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

OL – Schweizer Staffel-Meisterschaften

Zu diesem guten Rang trug sie selber massgeblich bei. Sie übernahm von Startläuferin Brigitte Mühlemann (Balsthal) das Rennen an achter Stelle und konnte sich mit einem fehlerfreien Lauf bis auf den zweiten Rang vorkämpfen. Schlussläuferin Sandra Zürcher (Bern) liess dann auch nichts mehr anbrennen und musste sich nur von der langjährigen Dominatorin im Frauen-OL, Simone Niggli-Luder, überholen lassen.

Bronze für Junior Bürge

Ebenfalls seine erste Medaille an einem wichtigen Anlass holte sich David Bürge aus Wünnewil bei den Junioren ll (bis 18 Jahre), zusammen mit Stéphane Renevey (CA Rosé) und dem Basler Roman Brogli. Sie wurden mit 18 Minuten Rückstand Gesamtvierte, durften aber die Bronzemedaille in Empfang nehmen, da ein Team vor ihnen aus Österreich kam.Térence Risse aus Cottens gewann zusammen mit zwei Neuenburger Läufern in der Kategorie Herren-14 mit über drei Minuten Vorsprung. Das Jungtalent sicherte sich damit schon die dritte Medaille an einer Schweizer Meisterschaft in diesem Jahr, nach Gold im Sprint und Silber in der Mitteldistanz diesen Frühling.Eine weitere Medaille holte sich die 44-jährige Jolanda Kissling von der OLG Murten in der Kategorie D135 (Gesamtalter der drei Läuferinnen). Ihr gelang es, auf der letzten Strecke noch die drei Minuten vor ihr gestartete Läuferin zu überholen und damit auf den dritten Rang zu laufen. Ebenfalls bei den Senioren (H160) verpasste das Team des CA Rosé mit Denis Cuche, Bernhard Peissard und Hansjörg Suter einen dritten Rang nur um wenig und landete schliesslich auf dem fünften Rang. hpz

Mehr zum Thema