Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erste Gemeindeversammlung nach Fusion bestätigt Gemeindepräsident

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Montag fand in Riggisberg die erste Gemeindeversammlung seit der Fusion mit der Gemeinde Rümligen statt. Die Stimmberechtigten wählten dabei die Mitglieder für die Baukommission, die Schulkommission und das Rechnungsprüfungsorgan. Zudem wählten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Riggisberg den bisherigen Gemeindepräsidenten Michael Bürki (SVP) für eine weitere Amtsperiode (2021 bis 2024). Ferner genehmigten sie die Steueranlage für die Gemeindesteuern wie auch das Budget 2021. Dieses geht bei einem Aufwand von 24,8 Millionen Franken und einem Ertrag von 22,8 Millionen Franken von einem Aufwandüberschuss von gut zwei Millionen Franken aus.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema