Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erster Punktgewinn für VBC Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im dritten Barragespiel für die NLB konnten die 1.-Liga-Volleyballerinnen des VBC Kerzers ihren ersten Teilerfolg verbuchen. Gegen Riehen verloren sie zwar mit 2:3, konnten sich aber dank den zwei gewonnenen Sätzen dennoch ihren ersten Punkte in der Barrage sichern.

Dank intensivem Angriffsspiel und einer stabilen De­fense ging Kerzers am Samstag mit zwei Sätzen in Führung. Danach war die Luft jedoch draussen. Die Seeländerinnen produzierten zu viele Eigenfehler und vermochten seltener zu punkten, da die Baslerinnen fast jeden Ball verteidigten. Im entscheidenden fünften Satz holte Kerzers nach einem 3:8-Rückstand zwar auf 9:11 auf, zog aber schliesslich doch mit 11:15 den Kürzeren.

Nur noch theoretische Chancen

Gänzlich leer war Kerzers am Donnerstag gegen den B-Ligisten Züri Unterland ausgegangen. Gegen den oberklassigen Gegner hielt das Team über weite Strecken gut mit und erspielte sich in Satz eins gar einen Vorsprung von vier Punkten. Allerdings vermochte es sein hohes Niveau – wie auch in den Durchgängen zwei und drei – nicht zu halten. Züri übte im Aufschlag und im Angriff konstant viel Druck aus, so dass Kerzers Mühe hatte zu punkten und schliesslich trotz tapferer Gegenwehr mit 0:3 (21:25, 17:25, 22:25) verlor.

Nach der Hälfte der Barragespielen steht Kerzers mit einem Punkt aus drei Partien am Tabellenende und hat kaum mehr Aufstiegschancen. Ernsthafte Ambitionen auf die NLB hat das junge Seeländer Team allerdings nie gehegt.ls/ms

TelegrammE

Kerzers – Züri Unterland 0:3 (21:25, 17:25, 22:25)

VBC Kerzers: Schwander, Montani, Engel, Müri, Winkelmann, Etter, Riedo (Libera); Sutter.

Riehen – Kerzers: 3:2 (23:25, 19:25, 25:18, 25:22, 15:11)

VBC Kerzers: Schwander, Montani, Engel, Müri, Sutter, Etter, Riedo (Libera); Winkelmann.

Frauen. Auf-/Abstiegsrunde NLB/1.  Liga. Rangliste: 1. Giubiasco 3/9 (9:1). 2. Züri Unterland 3/6 (7:3). 3. Riehen 3/2 (3:8). 4. Kerzers 3/1 (2:9).

Mehr zum Thema