Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FC Bulle fehlt noch ein Punkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Runde vor Schluss der 1.-Liga-Qualifikation besitzt das zweitklassierte Bulle drei Punkte Vorsprung auf das viertklassierte Etoile Carouge. Da das an dritter Stelle liegende Servette U21 die Aufstiegsspiele nicht bestreiten darf, genügt den Greyerzern im letzten Heimspiel gegen Stade Lausanne ein Unentschieden, um an den Finalspielen teilnehmen zu dürfen. Zudem tritt Carouge gegen den souveränen Leader Meyrin an.

Bulle musste sich allerdings den Erfolg beim abstiegsgefährdeten Nyon hart erkämpfen. Die Greyerzer wurden in der ersten Halbzeit dominiert und gerieten in Rückstand, doch konnte Meuwly mit einem Kopfball noch vor der Pause ausgleichen. In der zweiten Halbzeit nahm aber Bulle das Spieldiktat in die Hand. Voelin und Ebe sorgten zwischen der 53. und 56. Minute für die Vorentscheidung.
Bulle hat sich übrigens für die nächste Saison bereits mit dem Ver-teidiger Lionel Martin (Bex) verstärkt.

Nyon – Bulle 2:3 (1:1)

260 Zuschauer. –

Mehr zum Thema