Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Flamatt-Sense gewinnt erstes Playoff-Finalspiel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey Die Frauen des UHC Flamatt-Sense gewinnen das erste Spiel der Best-of-3-Finalserie in der 1. Liga Kleinfeld in Oekingen und stehen vor der erfolgreichen Verteidigung des Schweizermeistertitels.

Das Spiel begann mit viel Tempo. Dank einem Doppelschlag kurz vor der ersten Pause konnte Oekingen mit einem 4:3-Vorsprung ins zweite Drittel starten. Dieses verlief ausgeglichen. Für das letzte Drittel stellte Flamatt auf zwei Linien um. Das Drittel war noch keine sechs Sekunden alt, als Maurer schon das 6:6 schoss. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. So stand es fünf Minuten vor Schluss 9:9. Die Entscheidung fiel in der 56. Minute, als Maurer mit ihrem fünften Treffer das 10:9 für die Freiburgerinnen erzielte. Flamatt-Sense hatte die überragende Figur in seinen Reihen: Hediger skorte bei allen elf Treffern!

Am kommenden Samstag hat Flamatt-Sense die Chance, vor heimischem Publikum den Titel zu holen. Anpfiff ist um 19.00 Uhr in der Sporthalle Wünnewil. fs/Comm.

Oekingen – Flamatt-Sense 9:11

Sporthalle Zuchwil; 250 Zuschauer. Tore: 6. Maurer (Hediger, Ausschluss Oekingen) 0:1, 8. 1:1 (Ausschluss Flamatt), 15. Maurer (Hediger) 1:2, 16. 2:2, 17. Hediger 2:3, 19. 3:3, 20. 4:3, 30. Maurer (Hediger) 4:4, 33. 5:4 (Ausschluss Flamatt), 34. 6:4, 39. Sturny (Hediger) 6:5, 41. Maurer (Hediger) 6:6, 42. Hediger (Maurer) 6:7, 43. 7:7, 50. 8:7, 50. Perler (Hediger, Ausschluss Oekingen) 8:8, 53. 9:8, 54. Hediger 9:9, 56. Maurer (Hediger) 9:10, 60. Hediger (ins leere Tor) 9:11.

Mehr zum Thema