Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Forum: Den öffentlichen Diskurs fördern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Forum «Partnersprachen Freiburg» wurde im Herbst 2007 von einer Gruppe von Generalräten gegründet. Es will das Thema Partnersprachen in die Bevölkerung tragen und hat dazu unter anderem eine Charta entworfen, die Spielregeln für eine seriöse Diskussion geben soll. «Das beständige und lang andauernde Aufeinandertreffen der beiden Sprachen hat zu einem Kulturgut geführt, das jetzt ganz gezielt gefördert und genutzt werden soll», heisst es in der Charta.

Das erste Forum vom Donnerstag im Quartierhaus in der Unterstadt war dem Ist-Zustand gewidmet, nach dem Motto: «Ich und le français – Erlebtes/Moi und das Deutsch – histoires vecues.» Es bildetet den Auftakt zu einer Reihe weiterer öffentlicher Diskussionsveranstaltungen. Am 18. November werden sich Gäste aus Politik und Wirtschaft unter dem Motto «Visionen» mit den Partnersprachen auseinandersetzen. iv

iv

Mehr zum Thema