Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Franches-Montagnes düpiert Volley Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Letzte Saison war der TS Volley Düdingen von Verletzungen grösstenteils verschont geblieben, diese Saison verschont die Verletzungshexe die Power Cats wahrlich nicht. Neben den schon verletzten Mona Rottaris, Francine Marx, Kerley Becker und Zora Widmer hat sich diese Woche auch noch die Kanadierin Brianna Bea­mish eine Blessur zugezogen.

Im gestrigen Spiel bei Franches-Montagnes kamen deshalb die Düdinger Nachwuchsspielerinnen Samira Sulser und Sarina Brunner von Anfang an zum Einsatz und erhielten nicht nur die Chance, NLA-Luft zu schnuppern, sondern auch gleich Verantwortung zu übernehmen.

Im Tiebreak von der Rolle

Im ersten Satz wollte dies Düdingen überhaupt nicht gelingen. Kein einziges Mal gingen die Gäste in Führung, ehe sie mit 14:25 verloren. Im zweiten und dritten Satz fanden die Power Cats zu ihrem Spiel und lancierten immer wieder Topskorerin Danielle Harbin, über die zwei Drittel aller Angriffe liefen. Mit 25:17 und 25:22 nahm die Partie nun den erwarteten Verlauf. Das war es dann allerdings mit der Düdinger Herrlichkeit. Bei 14:15 im vierten Durchgang lagen die Senslerinnen noch in Führung, danach nie mehr. Mit 25:20 schaffte Franches-Montagnes den Satzausgleich und rettete sich ins Tiebreak. Und in diesem düpierten die Jurassierinnen die ambitionierten Freiburgerinnen und feierten mit 15:6 Punkten ihren ersten Sieg in dieser Saison. Die Serbien Nada Mitrovic war mit 19 Punkten beste Skorerin ihres Teams.

Telegramm

Franches-Montagnes – Düdingen 3:2 (25:14, 17:25, 22:25, 25:20, 15:6)

Salle de Gym La Pépinière, Breuleux.

Franches-Montagnes: Vlasic, cukseeva, Rothenbühler, Juric, Mitrovic, Varé, Nicolet (Libera); Szafaraniec, Chappatte.

TS Volley Düdingen: Brunner, Moffett, Marbach, Harbin, Deprati (Libera), Sulser, Granvorka; Marx.

Frauen. NLA. Resultate: Genf – Cheseaux 3:2. Lugano – Neuenburg UC 3:2. Kanti Schaffhausen – Aesch-Pfeffingen 2:3. Rangliste: 1. Aesch-Pfeffingen 3/8. 2.  Schaffhausen 3/7. 3. NUC 4/7 (9:7). 4.  Düdingen 4/7 (8:7). 5. Lugano 3/4. 6.  Franches-Montagnes 3/3. 7. Genf 3/2. 8.  Cheseaux 3/1.

Mehr zum Thema