Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frauen NLB: Ärgera startet erfolgreich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

UNIHOCKEY

Frauen NLB: Ärgera startet erfolgreich

Für die Spielerinnen des UHC Ärgera Giffers stand das 1. Saisonspiel vor der Türe. Nach zahlreichen Abgängen von wichtigen Spielerinnen war das Team mit einer Rückkehrerin und Elitejuniorinnen komplettiert worden. Die Vorbereitung lief wunschgemäss, im Cup konnten die Freiburgerinnen bereits zwei Siege feiern und stehen nun im Achtelfinale.Der erste Gegner von Ärgera waren die Hot Chillis aus Rümlang. Die Freiburgerinnen starteten die neue Saison mit viel Zuversicht und Selbstvertrauen, das natürlich von der letzten erfolgreichen Saison geprägt war. Bereits in der 3. Minute schoss der neue Captain Ruth Tschannen das erste Tor. Doch Rümlang konterte eine Minute später mit dem Ausgleich. Anne Schafer konnte die Führung kurz darauf wieder herstellen. Noch vor Drittelsende erhielt Ärgera wieder den Ausgleichstreffer.Marco Zbinden und sein neuer Assistent Markus Jungo fanden in der Drittelspause die richtigen Worte: kaum angespielt, schoss Ruth Tschannen das 3:2. Doch die Freiburgerinnen agierten plötzlich ungewöhnlich nervös und liessen den Gegnern zu viel Platz. Dies wurde sofort mit zwei Gegentoren bestraft. Ärgera lag nun ein Tor im Rückstand, fing sich wieder und kämpfte enorm, um das Blatt zu wenden. Im Powerplay übernahm die Rückkehrerin Sabine Zahno das Zepter und erzielte den Ausgleich zum 4:4. Kurz darauf war es erneut Frau Captain, welche Ärgera in Führung schoss. Rümlang konnte auch mit sechs Feldspielerinnen den Freiburgerinnen den Sieg nicht mehr nehmen, stattdessen gelang es Ruth Tschannen, mit ihrem 4. Treffer ins leere Tor alles klar zu machen. Für Ärgera ist der Saisonstart geglückt, mit einer kämpferische Teamleistung haben sie den Sieg verdient. msc

Ärgera – Rümlang-Regensdorf 6:4 (2:2; 3:2; 6:4)

Tore: 3. R. Tschannen (A. Schafer) 1:0, 4. Nüesch 1:1, 5. A. Schafer (R. Tschannen) 2:1, 17. Kohler 2:2, 20. R. Tschannen (E. Schmidhäusler) 3:2, 43. Fischer 3:3, 44. Vontobel 3:4, 48. S. Zahno (A. Schafer) 4:4, 54. R. Tschannen 5:4, 57. R. Tschannen (ins leere Tor) 6:4.Ärgera Giffers: Riedo; Egger, Schüpbach; R. Tschannen, A. Schafer, E. Schmidhäusler; M. Schafer, Raemy; S. Zahno, Vonlanthen, Cattaneo; Fasel, Ruffieux, M. Tschannen.

Mehr zum Thema