Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg vor Alterswil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kleinkaliber-Gruppenmeisterschaft Junioren

Die Junioren sind die besten Hypotheken für einen erfolgreichen Verein. Favorit Freiburg gewann denn auch diesen Final vor Alterswil und Bulle.

Bei Alterswil steigt die Form an, was ein gutes Omen für den Schweizer Gruppen-Final am 2. Juli im Albisgüetli in Zürich ist. Die Gruppe besteht aus je zwei liegend und kniend Schützen. Liegend brillierte im 2. Durchgang Peter Wälchli mit 99 Punkten und kniend erreichte Simon Beyeler mit 95 und 96 Punkten ein Spitzenresultat. Für den Schweizer Gruppen-Final in Zürich qualifizierten sich erfreulicherweise neben Alterswil auch Freiburg und La Corbaz.
Kantonal-Präsident Paul Tornare gratulierte den Finalisten von Zürich und wünschte ihnen viel Erfolg.

1. Freiburg 767 (Fabien Broillet, Claude Dupasquier, Annick Marguet, Andréas Christe). 2. Alterswil 760 (Tobias Lehmann, Peter Wälchli, Sabine Baeriswyl, Simon Beyeler). 3. Bulle I 749 (Adeline Tornare, Serge Morand, Christophe Bertschy, Marc Bertherin). 4. La Corbaz 715. 5. La Roche 711. 6. Cottens I 697. 7. Châtel-St-Denis 674. 8. Cottens II 619.

Kantonaltag der
Kleinkaliber-Jungschützen in Rosé

1. Loïc Oberson (Bulle) 99; 2. Jonathan Denti (Broc) 92; 3. Christelle Riedo (La Roche) 92; 4. Laurent Droux (La Corbaz) 91; 5. Frédéric Descloux (Bulle) 90; 6. Martin Rossier (Cottens) 89; 7. Chris Sauteur (Châtel-St-Denis) 89; 8. Julien Brodard (La Roche) 88; 9. Arnaud Overney (Broc) 87; 10. Alexandre Forte (Broc) 87.
1. Christophe Berger (Cottens) 94; 2. Alexandre Schneider (Freiburg) 94; 3. Sébastien Zbinden (Broc) 93; 4. Christophe Rhême (Cottens) 92; 5. Michael Chassot (Cottens) 91; 6. Didier Overney (La Roche) 90; 7. Laurent Théraulaz (La Roche) 90; 8. Fabien Kolly (La Roche) 89; 9. Stéphane Beyeler (Freiburg) 89; 10. François Sottaz (La Roche) 89.

Mehr zum Thema